Tilman Rothermel
Vita

Mein Werk kreist um die Relation von Motiv und bildnerischer Gestaltung. Die innige Beziehung zwischen den abstrakten Bildelementen und dem ungegenständlichen oder figurativen Motiv wird in immer wieder neuen Varianten untersucht und bearbeitet. Jahrelang lag das Zentrum meiner Arbeit eher im Ungegenständlichen, verbunden mit theoretischen Untersuchungen zum Problemfeld des Abstrakten in der bildenden Kunst. Seit einiger Zeit knüpfe ich an frühere figurative Darstellungsmöglichkeiten an: lustvolle Begegnungen der abstrakten bildnerischen Basis mit der nicht minder lustvollen figurativen Entsprechung...

1946 in Stuttgart geboren. Studium an den Kunstakademien Stuttgart und München, u.a. bei den Professoren R. Jochims und F. Dahmen. Mit Stipendien des DAAD und der Friedrich Ebert Stiftung mehrjähriger Studien-aufenthalt in Brüssel. Seit 1977 Künstler und Kunsterzieher in Bremen. Seit 1975 Studien auf dem Gebiet der Kunsttheorie, Entwicklung der ãZeichenkritischen Theorie. Gastdozent an den Kunstakademien Arhus/Dänemark und Brünn/CZ. 1985 Initiator des Bremer Kunstfrühling. 1989 mit Libuse Cerná Gründung der Agentur "Pro-tisk". Durchführung von Symposien, internationalen Ausstellungen; Künstlerkontakte.

Einzelausstellungen u.a. in Bremen, Stuttgart, Bonn, Hamburg, Hannover, Köln, Brüssel, Hilversum, Prag, Nuoro (Italien), La Laguna (Teneriffa). Ausstellungsbeteiligungen u.a. in Hannover, Düsseldorf, Bremen, Stuttgart, München, Nürnberg, Leipzig, Basel (CH), Rotterdam (NL), Antwerpen (B), Las Vegas (USA), Toron-to (Kanada), Valencia (E), Helsinki (FIN), Malmö (S), Plzen, Karlovy Vary, Olomouc (alle CZ), Torun (P), Riga (LV), Vilnius (LT), Sovetsk, ehem. Tilsit (Russ). Preise und Auszeichnungen, Arbeiten in öffentlichem Besitz bzw. Sammlungen.

Gefühlswelt IX, 2007, Mischtechnik auf Papier, 65 x 50 cm.