Eberhard Szejstecki
Vita

1958 in Gelsenkirchen geboren. 1984-86 Studium Grafik-Design, Fachhochschule Münster. 1986-92 Studium Bildhauerei, Hochschule für Künste Bremen, Meisterschüler bei Waldemar Otto. 1989 2. Bildhauersymposion, Bremerhaven; Wettbewerb "Steinsetzer", Bremen, Preisträger; Stipendium der Stadt Gelsenkirchen. 1993 Bildhauersymposium Zeven. 1996 lnnenstadtgestaltung in Wildeshausen, Preisträger; Wettbewerb "Zigarren-macher", Achim, Preisträger. 1999 Symposium "Gottorfer Fürstengarten", Schleswig. 2002 Wettbewerb "Lindenhof", Bremen, Preisträger. 2005 Karlheinz-Goedtke-Preis; Arbeitsaufenthalt "Casa Zia Lina", Elba.

Seine Dastehenden machen eine Interpretation, die nicht am vordergründigen Werkthema hängen bleibt, nicht leicht. Der Künstler lässt dem Betrachter bei der Suche nach der tieferen Bedeutung völlige Freiheit. Bescheiden, anonym, hilflos, isoliert, komisch, naiv, merkwürdig, schweigend oder zerbrechlich kommen die Darsteller daher, jedoch selbst in ihrer Zurückhaltung entlädt sich eine Präsenz ohnegleichen, die bisweilen nur durch einen unsicheren Stand konterkariert wird. (Jub Mönster, Zeichner & Maler)

"Herr Schmidt", 2008, Gips, Höhe 50 cm

Fotografie: Jens Weyers