Eve-Maria Zimmermann
Vita

1935 Geburt in Daressalam, Tansania, 1940 – 1952 Schule in Berlin, 1952 – 1956 Berliner Meisterschule für das Kunsthandwerk, Klasse für Wandmalerei, Prof. Martin Dittberner, ab 1958 Gebrauchsgrafik, Hamburg. 1962 – 1965 Entwurf von Plattenhüllen für die Deutsche Grammophongesellschaft, Hamburg. 1965 – 1970 Mitarbeit im Fotostudio des Ehemannes Klaus Zimmermann, Hamburg, 1971 Übersiedelung nach San Miguel de Abona auf Teneriffa, 1982 – 1984 Entwurf von Theaterplakaten, 1984 Mitgliedschaft im Berufsverband Bildender Künstler (BBK), 1987 – 1988 Entwurf von Buchhüllen.

Ausstellungen u.a. in Bochum, Worpswede, Bremen, La Laguna, San Miguel de Abona, Santa Cruz de Teneri-fe, Los Cristianos (alle Teneriffa), Quito (Ecuador), Ausstellungsbeteiligungen seit 1985 in Bremen, Santa Cruz de Tenerife, La Laguna (Teneriffa), San Mateo (Gran Canaria), Granada, Madrid, Sevilla, La Coruña, Pontevedra (alle Spanien), Pilsen (Tschechien), Antwerpen (Belgien). Werke in öffentlichem Besitz: Referat Bildende Kunst, Berlin-Charlottenburg; Caja Canarias, Santa Cruz de Tenerife.
ohne Titel, 2007, Ölfarbe auf Holztafel, 20x20 cm






Federico García Lorca

UND DANACH

Die Labyrinthe,
von der Zeit erschafft,
vergehen.

(Es bleibt nur
die Wüste.)

Das Herz,
die Quelle des Verlangens,
vergeht.

(Es bleibt nur
die Wüste.)

Die Illusion der Morgenröte
und die Küsse
vergehen.

Es bleibt nur
die Wüste.
Eine sanft gewellte
Wüste.





(aus: Poema de cante jondo)